10 % auf Ihre erste Bestellung bei Anmeldung zum Newsletter.

Kostenloser Versand ab 30 €.

Augenringe: Welche Ursachen gibt es und was hilft gegen dunkle Augenringe?

Erfahren Sie, wie Augenringe überhaupt entstehen können, welche Arten von Augenringen es gibt und was bei Augenringen helfen kann.

Augencreme getupft unter dem Auge.

veröffentlicht am 28. April 2022

Schlafmangel, Alkohol, Nikotin oder ungesunde Ernährung können Augenringe schnell entstehen lassen. Wichtig für strahlende Augen ist also eine gesunde Lebensweise. Die passende Pflege kann die zarte Augenpartie zusätzlich unterstützen und Augenringen vorbeugen oder sogar entgegenwirken.


Inhaltsverzeichnis:

Wie entstehen Augenringe und welche Ursachen gibt es?

  • Augenringe am Morgen

  • Welchen Mangel kann man bei Augenringen haben?

Welche Arten von Augenringen gibt es?

  • Augenringe - Durchscheinen der Blutgefäße

  • Augenringe - Hyperpigmentierung

Was hilft gegen Augenringe?

Die richtige Pflege gegen Augenringe

  • Augenpflege gegen Augenringe - Schritt für Schritt

  • Warum eine Augenpflege sinnvoll ist

Hausmittel gegen Augenringe


Wie entstehen Augenringe und welche Ursachen gibt es?

Augenringe entstehen, weil die Haut um die Augen ohnehin viel dünner und sensibler ist, als der Rest der Gesichtshaut. Durch zusätzlichen Schlafmangel, Stress oder zu wenig Trinken scheinen dann die Blutgefäße unter der dünnen Haut durch - die sogenannten Augenringe kommen zum Vorschein.

Nahaufnahme von den Augen von zwei Frauen.

Gut zu wissen:

Die Haut der Augenpartie ist noch dünner und zarter als die Gesichtshaut. Die Epidermis, die äußere Hautschicht, ist ca. 0,1 mm dick – an der Augenpartie jedoch nur etwa 0,05 mm. Außerdem befinden sich um die Augen kaum Talg- und Schweißdrüsen, die die Haut um die Augen schützen könnten. Die Augenpartie ist also viel vulnerabler und daher sehr anfällig für Augenringe, Trockenheitsfältchen oder Ekzeme.

Augenringe sind nur selten ein Anzeichen für einen Mangel oder eine Erkrankung. In den meisten Fällen können Augenringe durch Folgendes entstehen.

7 Gründe für dunkle Augenringe:

  • Stress
  • ungesunde Ernährung
  • Schlafmangel
  • Flüssigkeitsmangel
  • Rauchen
  • Alkohol- oder Drogenkonsum
  • Schneller Gewichtsverlust
  • Grippe- oder Erkältungskrankheiten

    Augenringe am Morgen

    Fast jeder Mensch kennt das Phänomen am Morgen, wenn sich dunkle Augenringe in Kombination mit leichten Tränensäcken abzeichnen. Dieses Phänomen kann auf eine gedrosselte Lymphzirkulation während des Schlafes zurückgeführt werden. Denn während der nächtlichen Ruhephase kann sich Gewebeflüssigkeit unter den Augen ansammeln, die morgens noch nicht ganz abgebaut ist. Die feinen Blutgefäße unter der zarten Haut sind vorübergehend erweitert und schimmern dunkel hervor.

    Frau hält zwei Aloe Vera Filets vor ihr Gesicht.

    Aloe Vera Gel kann der Haut viel Feuchtigkeit spenden und dadurch Augenringen entgegenwirken. Lesen Sie hier alles zum Thema Aloe Vera Gel, seine Wirkung und Anwendungen.

    Welchen Mangel kann man bei Augenringen haben?

    In den meisten Fällen sind Augenringe kein Anzeichen für einen Mangel oder eine Erkrankung. In seltenen Fällen können Augenringe aber ein Hinweis für einen Eisenmangel oder eine Unterversorgung mit Zink sein.

    Von einem Eisenmangel sind meist menstruierende Frauen betroffen, die über Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Augenringe klagen. Eine Untersuchung in einer Arztpraxis mit einer Blutuntersuchung kann Aufschluss über einen möglichen Eisenmangel geben. Nur wer tatsächlich einen nachgewiesenen Eisenmangel hat, sollte supplementieren.

    Wichtig ist: Wer das Gefühl hat, an einer Unterversorgung oder einem Mangel zu leiden, sollte sich ärztlichen Rat einholen.

    Welche Arten von Augenringen gibt es?

    Sofern die Tränensäcke nicht zu den Augenringen hinzugezählt werden, kann man grundsätzlich zwischen zwei Arten von Augenringen unterscheiden - die Augenringe, bei denen dunkle Blutgefäße durchscheinen und Augenringe, bei denen die Haut unter den Augen dunkel verfärbt ist. Die gute Nachricht: Beide Arten der Augenringe lassen sich behandeln oder kaschieren.

    Augenringe - Durchscheinen der Blutgefäße

    Bei dieser Art der Augenringe ist nicht die Haut für die dunklen Schatten verantwortlich, sondern das, was darunter liegt.

    Das Auge wird von dem Muskel “Musculus Orbicularis Ori” umgeben, der durch Blutgefäße versorgt wird. Die Haut und das Unterhautfettgewebe sind unterhalb des Auges sehr dünn. Deshalb können diese Blutgefäße durchscheinen. Die betroffenen Bereiche erscheinen als bläuliche, rötliche oder schattige Augenringe.

    Nahaufnahme vom Auge mit Augenringen.

    Wie stark die Blutgefäße unter dem Auge durch die Haut scheinen, ist von Person zu Person sehr unterschiedlich. Zudem hängt das auch vom Hauttyp und der Dicke des Unterhautfettgewebes ab. So können zum Beispiel sehr hellhäutige und schlanke Menschen eher zu Augenringen neigen.

    Darüber hinaus gibt es viele weitere Faktoren, die das Durchscheinen der Gefäße begünstigen können:

    • Schlafmangel
    • Flüssigkeitsmangel
    • einseitige Ernährung
    • Eisenmangel
    • Drogenmissbrauch
    • übermäßiger Alkoholkonsum
    • Nikotin
    • Erkrankungen der Nieren oder der Schilddrüse

      Gut zu wissen:

      Je weniger Sauerstoff die Blutgefäße transportieren, desto stärker schimmern sie durch die Haut. Denn sauerstoffarmes Blut ist dunkler als sauerstoffreiches. Folglich kann alles, was zu einer schlechten Durchblutung beiträgt, auch zu Augenringen führen.

      Augenringe - Hyperpigmentierung

      Als Hyperpigmentierung bezeichnet man eine übermäßige Pigmentierung der Haut. Einige Menschen weisen eine solche Hyperpigmentierung unter den Augen auf. Diese Augenringe sind meist nicht bläulich, sondern können dunkelbraun bis gräulich erscheinen. Im Gegensatz zu den Augenringen, die durch genug Schlaf und Wasserzufuhr wieder verschwinden, bleiben die hyperpigmentierten Augenringe bestehen.

      In den meisten Fällen sind Augenringe durch Hyperpigmentierung erblich bedingt. Im Laufe des Alters wird die Haut dieser Menschen dunkler.

      Gesichtsausschnitt von Frau mit Augenringen.

      Andere Ursachen für diese Art der Augenringe können sein:

      • Intensive UV-Strahlung (z. B. durch Solarien)
      • Ausschläge und Entzündungen der Haut (Reiben und Kratzen der Haut fördert die Pigmenteinlagerung)
      • Kontaktallergien
      • Neurodermitis
      • Drogen und bestimmte Medikamente
      • Erkrankungen oder Fehlbildungen der Haut

        Um der vorzeitigen Hautalterung und Pigmentflecken vorzubeugen, ist die Verwendung von einem Lichtschutzfaktor empfehlenswert. Zudem bietet Santaverde mit der age protect Linie eine pigmentstörungsvermindernde Pflege. Lesen Sie hier alles zu Pigmentflecken.

        Was hilft gegen Augenringe?

        Die zwei unterschiedlichen Arten der Augenringe werden auch unterschiedlich behandelt.

        Augenringe wegen durchscheinender Blutgefäße - was hilft

        Wer Augenringe aufgrund von durchscheinenden Blutgefäßen hat, kann sich ebenfalls in ärztliche Beratung begeben. Oft kommt dann eine Unterspritzung mit Eigenfett zum Einsatz. Die Idee dahinter: Je mehr Polsterung, desto weniger scheinen die Gefäße durch. Alternativ zum Eigenfett kann auch Hyaluronsäure helfen.

        Besonders bei den Augenringen wegen durchscheinender Blutgefäße kann man sehr viel selbst tun. Neben ausreichend Schlaf, gesunder Ernährung und Sport, kann hier auch ein Concealer zum Abdecken der dunklen Schatten eingesetzt werden.

        Darüber hinaus kann die richtige Pflege mit viel feuchtigkeitsspendenden, regenerierenden und schützenden Inhaltsstoffen dafür sorgen, dass die Haut unter den Augen aufgepolstert wirkt und die Blutgefäße nicht so leicht durchscheinen können.

        eye cream classic von Santaverde.

        Die Santaverde eye cream spendet viel Feuchtigkeit und kann dadurch die Haut unter den Augen aufpolstern. Speziell für empfindliche Haut verzichtet die Augencreme auf Duftstoffe.

        Augenringe durch Hyperpigmentierung - was hilft

        Augenringe, die durch Hyperpigmentierung entstehen, können unter medizinischer Anleitung mit bleichenden Cremes aufgehellt werden. Alternativ kann eine Laserbehandlung zum Einsatz kommen. Hier werden die dunklen Pigmente in der Haut durch den Laser zerstört.

        Selbst kann man auch etwas gegen dunkle Augenringe tun. Spezielle Concealer, die nach Belieben aufgetragen werden, können die dunkle Haut heller erscheinen lassen.

        Die richtige Pflege gegen Augenringe

        Bei der Augenpflege kommt es auf die richtigen Inhaltsstoffe an. Besonders Wirkstoff-Kombinationen aus Aloe Vera Saft und Hyaluronsäure versorgen die Haut um die Augen intensiv und nachhaltig mit Feuchtigkeit. Eine durchfeuchtete Haut um die Augen wirkt aufgepolstert und kann Augenringe weniger durchscheinen lassen. Hochwertige Pflanzenöle wie z. B. Sanddornbeeren, Jojoba oder Traubenkernöl regenerieren die zarte Augenpartie und bewahren ihre Elastizität.

        Wenn die Augenpflege abschwellend und belebend wirken soll, ist Guarana durch den hohen Koffeingehalt die perfekte Wahl. Auch Augentrost mildert Schwellungen und wirkt durch Flavonoide zudem noch reizlindernd, antientzündlich und beruhigend. Inhaltsstoffe wie Ectoin oder Omega 9 Ceramide aus Olivenöl unterstützen die Zellerneuerung und wirken reparierend, zum Beispiel bei UV-bedingten Hautschäden.

        Augenpflege gegen Augenringe - Schritt für Schritt

        Die Augenpflege sollte morgens und abends zum Einsatz kommen. Wenn Sie mögen, können Sie folgende Schritte befolgen:

        1. Nutzen Sie eine milde Reinigung für Ihr ganzes Gesicht. Die Augenpartie sollten Sie besonders schonend reinigen.

        2. Verwenden Sie nun einen erfrischenden Toner, um die Haut auf die nachfolgende Pflege vorzubereiten.

        3. Geben Sie auf die idealerweise noch tonerfeuchte Haut rund um die Augen Ihre Augenpflege. Die sanfte eye cream ohne Duft eignet sich besonders für sensible Haut. Die reichhaltige XINGU age perfect eye cream versorgt die Augenpartie mit lipidreichem Schutz. Der enthaltene mineralische Weichzeichner mildert Fältchen und Augenschatten mit Sofort Effekt. Und das glättende und vitalisierende XINGU age perfect eye serum mit Ectoin kann Augenschwellungen reduzieren und wirkt durch das enthaltene Guarana glättend und vitalisierend. Dabei reicht eine reiskorngroße Menge, die am besten mit der Fingerspitze sanft eingeklopft wird. Dadurch wird nicht zu viel Druck auf das empfindliche Gewebe ausgeübt, gleichzeitig aber die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung der Haut gefördert.

        4. Im Anschluss kann der Rest des Gesichts eingecremt werden. Je nach Hautbedürfnis z. B. mit dem hydro repair gel, der cream medium, dem pure mattifying fluid, der age protect cream oder dem XINGU age perfect serum. Alles Cremes oder Seren von Santaverde, die Hyaluron enthalten.

        eye cream classic und XINGU age perfect eye cream von Santaverde.

        Warum eine Augenpflege sinnvoll ist

        Aufgrund der besonderen Beschaffenheit und der starken Beanspruchung bedarf die hochempfindliche Haut um die Augen besonderer Aufmerksamkeit und Pflege. Ansonsten machen sich Augenringe, Fältchen und Schwellungen schnell bemerkbar. Aber ab wann sollte man bereits eine Augenpflege verwenden? Generell gilt: Ab Mitte 20 wird die Haut nicht mehr so gut durchblutet und verliert an Feuchtigkeit. Ab diesem Zeitpunkt lohnt es sich also, eine Augenpflege mit in die tägliche Pflege-Routine aufzunehmen.

        eye cream Produkte von Santaverde.

        Alle Pflegeprodukte von Santaverde für die hochempfindliche Haut um die Augen finden Sie in unserer entsprechenden Produktkategorie.

        Hausmittel und Tipps gegen Augenringe

        Kälte: Kaltes Wasser, kalte Teelöffel oder eine kühlende Augenmaske können dabei helfen, die geschwollenen und dadurch unter der Haut sichtbaren Blutgefäße abklingen zu lassen.

        Bräune: Augenringe fallen bei hellhäutigen Menschen besonders auf. Selbstbräuner oder ein etwas dunkleres Make-up können die Intensität der Augenringe mindern.

        Koffein: Koffein kann bekanntlich die Durchblutung fördern - auch die Durchblutung in den Gefäßen unter den Augen. Ein abgekühlter Schwarzer Teebeutel kann z. B. dabei helfen, die Augenringe verschwinden zu lassen.

        Feuchtigkeit: Trinken, trinken, trinken Sie! Viel Trinken hilft der Haut, durchfeuchtet zu bleiben. Und eine durchfeuchtete Haut wirkt straffer und aufgepolsterter. Zudem können feuchtigkeitsspendende Cremes mit Aloe Vera und Hyaluronsäure den Augenringen entgegenwirken.

        Frau tupft Augenpads fest.

        Wer nicht nur unter Augenringen, sondern auch unter trockener Haut – vor allem im Winter - leidet, kann hier erfahren, was bei trockener Haut wirklich helfen kann.


        Quellen zum Weiterlesen

        Zum Warenkorb hinzufügen

        ×

        Ihr Warenkorb ist momentan leer.

        Jetzt die passenden Produkte hier finden.

        Product title
        Variant title
        €29,95

        Gesamt

        Versand mit DHL GoGreen, Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

        Zur Kasse