Trocknet Alkohol die Haut aus?

Das Thema Alkohol in Kosmetikprodukten und seine Wirkung auf die Haut wird derzeit viel diskutiert. Gemeint ist hier ein chemisch als Ethanol bezeichneter Stoff, der aus Kosmetikprodukten nicht mehr wegzudenken ist. Er wirkt durchblutungsfördernd, tonisierend, erfrischend, antibakteriell und desinfizierend.

Qualitätsunterschiede und Einfluss auf die Haut

Entscheidend für die Wirkung auf die Haut sind allerdings die Qualität und die Reinheit des eingesetzten Alkohols: Um die teure Trinkalkohol-Steuer zu umgehen, wird in kosmetischen Produkten meist vergällter, d.h. ungenießbar gemachter, denaturierter Alkohol eingesetzt (INCI „alkohol denat“). Die eingesetzten Vergällungsmittel sind meist synthetischer Herkunft und stehen in Verdacht, Allergien auszulösen, die natürlichen Schutzmechanismen der Haut zu beeinträchtigen und hormonell wirksam zu sein.

 

Stabilisierung von Naturkosmetik

Natürlich müssen auch Naturkosmetikprodukte haltbar gemacht werden. Aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaften und seiner natürlichen Herkunft eignet sich Alkohol hierfür besonders gut. Mit Ausnahme der reinen Öle (extra rich beauty elixier, age protect öl) setzen wir Alkohol in allen unseren Produkten in sehr geringen Mengen ein. Bei dem von uns verwendeten Alkohol handelt es sich allerdings um Bioalkohol ohne jegliche synthetische Vergällungsmittel!

 

Dieser reine, unvergällte Weingeist (INCI „Alcohol“) ist eines der am besten verträglichsten Mittel, Naturkosmetik haltbar zu machen und leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung unserer Produkte. Im Gegensatz zu industriell hergestelltem denaturiertem Alkohol, wirkt er in den von uns eingesetzten Mengen nicht austrocknend auf die Haut und ist sehr gut verträglich.

 

Was steckt hinter den INCIs auf Kosmetikprodukten? Erfahren Sie mehr in unserem Wirkstofflexikon.

Kontakt

Schreiben Sie uns!

Lena Birschkus
040 460 99 110 Schreiben Sie uns